Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

In Griesheim ging es wieder lecker zu

Zu Besuch bei der zweiten Genusserlebnismesse „Fein & Lecker“
Genusserlebnismesse Fein und Lecker, Oktober 2016 in Griesheim

Bereits zum zweiten Mal wurde aus der noch jungen Idee in der Griesheimer Wagenhalle feine und leckere Realität. Wieder präsentierten zahlreiche Aussteller ihre Produkte, luden zum Genießen ein und natürlich auch zum Kauf. Und wieder strömten die Besucher in die Halle, um sich zu informieren, aber vor allem um sich verführen zu lassen und um sich dem Genuss hinzugeben. Denn so soll es sein.

 

Samstag, 08. Oktober 2016. Draußen ein grauer Oktobertag, drinnen eine bunte Mischung. Klar, dass die Entscheidung nicht schwerfällt und dass die Halle geentert wird. Der Kontrolleur stempelt unsere Eintrittskarten ab – freundlicherweise vom Veranstalter Lutz Kehden spendiert – und wünscht uns einen schönen Tag. Dann geht es rein.

dl3a0967_web

Und wie beim ersten Mal empfängt uns die „Fein & Lecker“ mit einem vielfältigen Angebot. Süßes, Herzhaftes, Alkoholisches und vieles mehr erobert sofort die Sinne. Das Slow Food Convivium Odenwald hat einen eigenen Informationsstand und Vorwerk stellt den hauseigenen Thermomix vor – beides voll im Trend, sozusagen.

dl3a0969_web

Hinten rechts steht der mit Suppen und Kuchen gefüllte Oldtimer-Wohnwagen von Fräulein Zuckertopf. Und unser bisher nicht eingelöstes Versprechen über das kulinarische Fräulein-Wunder zu berichten, schmerzt ein wenig im Hinterkopf. Aber wir machen das noch. Ehrlich jetzt.

dl3a0959_web

Gleiches gilt für Oliver Hoeppner von „Äbbs Schaines & Äbbs Gudes“ aus Lindenfels. Seinen Marmeladen und Chutneys und anderen Unds werden wir uns auch noch widmen.

dl3a0944_web

Interessant war auch das Gespräch mit Hannibal-Spirits aus Pfungstadt. Die destillieren nämlich ihren eigenen Gin, der – wie nicht anders zu erwarten „Hannibal Gin“ heißt und vom Michael Frank verkostet wurde.

dl3a0927_web

Wir könnten noch zahlreiche andere Aussteller aufzählen und erwähnen, möchten aber lieber noch auf das Konzept zu sprechen kommen, das durch die vielen Besucher wie in der Erstauflage wohl den Nerv der Zeit trifft.

dl3a0955_web

Die Menschen interessieren sich heute eben wirklich in größerer Zahl für das, was sie essen. Dafür, wo es herkommt, wer es macht und auch wie es gemacht wird. Und vor allem dafür, dass es fein und lecker schmeckt. In diesem Sinne begrüßen wir die Genusserlebnismesse Fein & Lecker als kulinarische Bereicherung der Region.

dl3a0977_web

Und damit reißen wir uns los. Draußen ist es immer noch grau und ungemütlich. Aber das muss wohl so sein.

Fotografie: Thomas Hobein

(Beim Schreiben seit langer Zeit mal wieder gehört: das Album „Flagman Ahead“ von Tab Two)

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben