Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Tischlein deck dich

Auf der Suche nach einem original Darmstädter Gericht

Drohender Regen, Endspiel im Confed Cup und eine Gegenveranstaltung in der Stadtmitte namens Heinerfest definierten am Sonntag, den 2. Juli 2017, die Rahmenbedingungen für die Veranstaltung „Tischlein deck dich“. Doch dieses kulinarische Überraschungs-Ei setzte sich durch und präsentierte den Besuchern Spannung, Spaß und was zum Essen. Und nicht nur den Besuchern – sondern auch den Veranstaltern und den Köchen.

 

Die Initiative Essbares Darmstadt bereichert jetzt seit über einem Jahr die Kultur der Stadt und hinterlässt bereits vielerorts die Spuren lustvoller, aber immer fokussierter Kreativität – weit über die Stadtgrenzen hinaus. Jetzt luden die Macher zu einem friedlichen „Koch-Battle“ in die Klause am Darmstädter Hauptbahnhof, um an einem sommerlichen Sonntagnachmittag ein Gericht für Darmstadt zu kreieren. Wir waren eins der drei Teams. Und es hat mächtig Spaß gemacht. Aber wie immer – von vorn.

 

Intermezzo 

Aufmerksame Leser/innen unseres Blogs wissen, dass normalerweise am Ende immer eine Musik-Empfehlung folgt, diesmal erledige ich das gleich jetzt. Ich habe nämlich nicht nur am Event in der Klause teilgenommen, sondern auch den Beatles Film „Help“ wieder einmal gesehen. Und beides entfaltet volle Flower-Power so leicht und doch so wirkungsvoll. Also legt „Help“ auf und lest erst dann weiter. Ja, auch du, mein Sohn.

 

Die Idee

Es gibt Zürcher Geschnetzeltes und Frankfurter Grüne Sauce, Risotto Milanese und Wiener Schnitzel (kommt eigentlich auch aus Mailand), aber was gibt es in Darmstadt? Darmstädter Dingenskirchen? Und das, dachten sich die Drahtzieher – hier wohl eher Salatzieher – hinter der Initiative, das sollte geändert werden. Also luden sie zum Wettkampf in die Klause und boten die Kräuter aus dem Garten zum Kochen. Es trauten sich nur wenige, aber die wenigen tapferen Kombattanten seien hier genannt:

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

In der hinteren Ecke: Team Phoenix, sozusagen die Werksmannschaft der Initiative Essbares Darmstadt. In der mittleren Ecke: Angi Hablik aus der Goldenen Nudel zu Ober-Ramstadt. In der vorderen Ecke: Wir, stellvertretend für uns. Und in der anderen Ecke: David Rink – er servierte außer Konkurrenz eine leckere, erfrischende Eigenkreation, eine Kalamanzi-Holunder-Limonade. Wahrscheinlich weil Kalamanzi nach einer sizilianischen Mafia-Familie klingt, also nach einem Angebot, das man nicht ablehnen kann.
 Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Auf die Plätze

Natürlich wollte keins der Teams enttäuschen, aber eine Atmosphäre wie in „Mälzer’s Kitchen Impossible“, wo man sich gegenseitig in die Pfanne haut, kam hier nicht auf. Hier lieh man sich eher dieselbe untereinander und freute sich, wenn es auch beim anderen schmeckte. Der Knüppel aus dem Sack fehlte hier also, die Tischlein deckten sich und für alle war es ein emotionaler Goldesel. Und jetzt wurde geschnippelt, gehackt, gekocht und gegrillt was das Zeug hielt.

Bei uns gab es das „Darmstädter Kräuterzicklein auf Grünkern-Risotto“ (Rezept folgt nächste Woche). Dazu haben wir Ziegenschnittkäse aus der Molkerei Hüttenthal in einer Kräutermischung aus der Klause gewendet, in Dörrfleisch von der Landmetzgerei Urich in Bad König gewickelt und gegrillt. Dieses krosse Paket haben wir auf einem ordentlichen Klacks Grünkern-Risotto angerichtet, in dem untergehobene Apfelwürfel den Essern eine frische, fruchtige Überraschung bescherten.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Es ist angerichtet

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Als die Teams bereit zum Auftischen waren, eröffneten Dieter Krellmann und Maria Hebeisen mit einem märchenhaften Vortrag das Buffett. Dann ging es los. So um die achtzig Portionen deckten die Tischlein jedes der Teams. Und die waren ratzfatz weg, denn die Besucher – pardon, die Juroren – nahmen ihre Aufgabe sehr ernst und verputzen waghalsig alles weg. Aber ihr Mut wurde durch Leckeres belohnt.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Wie beim Poetry-Slam konnten anschließend die Gäste die Leistung der Teams bewerten. Ausgezeichnet wurden fünf Kategorien.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Als „überraschend“ und als „optisches Wunder“ wurde die Goldene Nudel ausgezeichnet.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Der Preis für „vollviel Vielfalt“ ging an das Team Phoenix.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Und als „nachkochbar“ und als … törröh … t­ypisch heinerisch wurde die Kreation von Chris bewertet. Kein Team ging leer aus. Alle waren zufrieden und gingen nach Hause, der ein oder andere vielleicht mit dem Gedanken: „Ich bin so satt, Ich mag kein Blatt, meh! meh!“
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Im Beatles-Song heißt es : „Help! I need somebody, Help! …„In diesem Sinne danken wir Familie Kohlhage von der Molkerei Hüttenthal und Familie Urich aus der gleichnamigen Landmetzgerei in Bad König für die Unterstützung und ihre tollen Produkte.

Und zum Schluß noch einige weitere Momentaufnahmen des Sonntagnachmittags in der Klause. Am Hauptbahnhof in Darmstadt.

Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt
Tischlein deck dich von der Initiative Essbares Darmstadt

Fotografie und Bildbearbeitung: Thomas Hobein.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben