Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Es weihnachtet volle Pulle

Und ein weiteres Jahr begibt sich in Rente.

Wir aber nicht. Wir machen nur Pause und dann weiter. Bis dahin werden wir aber ordentlich Ordentliches verdrücken, um dann dick wie die Michelin-Männchen ins neue Jahr zu watscheln. Oder so.

 

Unverbesserlich werden wir mit Blick auf Nachhaltiges, Traditionelles und vor allem Leckeres unsere abenteuerliche Reise durch den Odenwald und entlang der Bergstraße fortsetzen und nicht müde werden, vom Erlebten zu erzählen. Von den Würsten, den Weinen und Bieren und dem ganzen Käse, der hier so gemacht wird. Von den Kühen, Schafen und Schweinen. Und von dem Schnaps hinterher. Und von vielem mehr. Aber vor allem auch von den Menschen, die hinter alldem stecken.

Und natürlich von den Menschen, die unsere Arbeit unterstützen. Weil sie verstanden haben, dass wir keine schnöde Werbeplattform sind, sondern unverkrampft und neugierig ermitteln, um das Gute aus der Region in die Welt zu tragen. Weil sie verstanden haben, wie sinnvoll das für Land und Leute ist. Und weil sie sich darüber freuen, mit wie viel ernsthaftem Spaß wir das alles betreiben.

lebkuchen_anim

Wir bedanken uns bei all denen, die uns unterstützen und unterstützt haben – oben drüber auf der Animation zu sehen. Und wir freuen uns auf alle, die noch dazustoßen, um unsere Arbeit möglich zu machen.

So, jetzt privatisieren wir wie angekündigt ein wenig und wünschen allen, die das hier gerade lesen oder auch nicht, frohe Weihnachten und ein unendlich gutes neues Jahr.

Wir sehen uns im Januar wieder – im Odenwald oder an der Bergstraße.

(Beim Schreiben u.a. gehört: „Fairytale of New York“ von The Pogues featuring Kirsty MacColl)

Kommentieren 15. Dezember 2016

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben