Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Der Streit der Riesen

Eine Pausenbrotgeschichte aus dem Felsenmeer im Odenwald
Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Jonas ist sechs. Als er mit seinem Vater durch das Reichenbacher Felsenmeer im Odenwald klettert, will er wissen, woher die ganz Steine kommen. Und als sie eine Pause machen, erzählt der Vater dem Sohn die Geschichte.

„Mettwurst oder Käse?“

Jonas setzte die Flasche mit dem Apfelsaft ab, aus er gerade trank und antwortete seinem Vater: „Mettwurst.“ Er nahm das Mettwurstbrot und wickelte es aus dem Papier. Das war seine Lieblingswurst. Käse dagegen, fand er nicht so toll.

Sie waren schon ganz früh mit dem Auto aus Frankfurt in den Odenwald gekommen. Das stand jetzt unten im Tal auf dem Parkplatz. Und sie waren den ganzen Berg hochgewandert, manchmal auf dem Weg neben dem Felsenmeer, aber meistens sind die beiden über die großen runden Steine geklettert. Das hat Spaß gemacht, war aber auch ganz schön anstrengend.

„Wo kommen die ganzen Steine her?“, hatte er seinen Vater gefragt, als er mitten zwischen diesen großen runden, grauen Steinen stand, die hier überall herumlagen. Und die aussahen als würden sie wie Wasser, den Berg herunterfließen.

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen Sein Vater war aber gerade ganz schön außer Atem und sagte nur: „Das erzähle ich dir oben, wenn wir Pause machen.“

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Jetzt waren sie ganz oben. Jonas biss in das Mettwurstbrot. Er war hungrig nach der ganzen Kletterei, aber mindestens genauso neugierig. Also fragte er mampfend: „Wo kommen denn jetzt die ganzen Steine her?“

„Das waren die Riesen,“ antwortete der Vater und schnappte sich das Käsebrot.

 „Die Riesen?“

„Ja, die Riesen.“

Aber Jonas sah, dass sich sein Vater viel mehr für Käsebrote interessierte als für Riesen. Also quengelte er: „Nun sag schon.“

Und dann erzählte der Vater dem Sohn die Geschichte.

 

Papa erzählt, wo die ganzen Felsblöcke herkommen

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in SüdhessenEs war vor sehr langer Zeit als es noch Riesen gab. Deine Großmutter war noch nicht geboren und ihre Großmutter auch nicht. Wahrscheinlich gab es damals überhaupt noch keine Menschen. So lange ist das her.

Die Riesen aber, die gab es. Und die waren sehr, sehr groß. Deshalb brauchte auch jeder von den Burschen viel Platz. Und weil sie so viel Platz brauchten, lebte jeder für sich allein auf einem Berg. Von dort aus konnten sie die anderen Riesen auf deren Bergen sehen und beschimpfen. Denn Riesen waren sehr streitsüchtige Gesellen und schnell wütend. Dann fuchtelten sie wild mit ihren Armen in Richtung des anderen Riesen und brüllten dabei beleidigende Worte wie Doofmann oder Pupsgesicht. Und der Riese auf dem anderen Berg brüllte so etwas zurück wie Wurstschädel oder Ogerlurch.

So tobte damals auch hier auf dem Felsberg ein Riese in Richtung seines Nachbarn auf dem Hohenstein. Der Hohenstein liegt auf der anderen Seite von Reichenbach, dem Ort unten im Tal. Und wären wir nicht so klein, sondern Riesen, könnten wir den Berg auch sehen. Warum aber die beiden mächtigen Burschen in Streit gerieten, weiß heute niemand mehr und auch nicht, welcher von beiden angefangen hat. Nur dass sie immer wütender und wütender wurden, das weiß man heute noch.

Schließlich griff einer von beiden in seinem Zorn einen gewaltigen Felsblock und bewarf den anderen damit. Der wollte sich das aber nicht gefallen lassen, also schnappte auch er sich einen dieser großen Steine und warf zurück. So ging das lange hin und her. Und wenn damals doch schon Menschen in Reichenbach gelebt haben, dann hätten die sicher vor Angst ihre Köpfe eingezogen oder hätten sich versteckt.

Nun lagen zu der Zeit des Streites auf dem Hohenstein sehr, sehr viele von diesen Steinbrocken. Hier auf dem Felsberg aber nur wenige. Also gingen dem Riesen auf diesem Berg bald die Steine aus. Der Hohensteiner Riese aber hatte genug Munition und warf und warf und warf. Er warf so lange bis der Riese hier auf dem Felsberg von den Blöcken ganz bedeckt war und sich nicht mehr bewegen konnte.

Und das ist der Grund, warum auf dem Hohenstein heute nur noch wenige Felsen liegen, hier aber das Felsenmeer entstanden ist.

Irgendwann wurde es dem Riesen auf Hohenstein dann langweilig, denn er konnte sich ja nicht mehr dem anderen streiten. Also ist er schließlich verschwunden. Wohin kann heute niemand mehr sagen. Aber den begrabenen Riesen hier unter dem Felsenmeer sollen schon viele Wanderer Riesen brüllen gehört haben, wenn sie zu fest auf den Boden des Felsberges getreten haben.

 

Weiter geht es

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in SüdhessenDie Geschichte war aus, das Mettwurstbrot war alle und Jonas war satt. Er nahm noch einen ordentlichen Schluck vom Apfelsaft. Dann blickte er nachdenklich auf die Felsen unter seinen Füßen und schließlich seinen Vater an und sagte: „Es gibt aber keine Riesen.“

„Gibt es nicht?“, fragte sein Vater, während er die Reste ihrer Pausen-Mahlzeit im Rucksack verstaute. „Nein, Riesen gibt es nicht,“ erklärte der Junge ganz bestimmt. „Hmm“, machte der Vater nachdenklich. Dann machten sich beiden wieder auf den Weg, sie mussten ja noch zurück ins Tal zum Auto. Den Berg runter ging es viel leichter als hoch, fand Jonas. Trotzdem war er viel vorsichtiger und leiser als vor der Pause. Denn er dachte: „Auch wenn es keine Riesen gibt, muss man sie ja nicht unbedingt stören.“

Ende

Weitere Bilder aus dem Felsenmeer

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Das Felsenmeer bei Reichenbach im Odenwald, Kreis Bergstraße in Südhessen

Die Idee zu dieser Pausenbrotgeschichte entstand, als ich mit anhören musste, wie gelangweilt ein Vater seinem Sohn etwas erzählte. Nun kann vielleicht nicht jeder gleich gut erzählen, aber das ist auch nicht notwendig. Es ist der Wille, eine Geschichte zu erzählen, der sie zum Leben erweckt.

Mehr über das Felsenmeer oberhalb von Lautertal-Reichenbach im vorderen Odenwald findet ihr hier: www.felsenmeer-zentrum.de

 

 

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben