Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße
endlichgutes icons

Es gibt vieles zu entdecken

Kommt einfach mit, wenn wir zu unseren Streifzügen in den Odenwald und an die Bergstraße aufbrechen. Wenn wir getrieben von Neugier, Hunger und Durst auf Tierisches, Pflanzliches und allzu Menschliches stoßen. Kommt einfach mit.

Einkaufstour

Ein kulinarischer Streifzug durch den Odenwald
Streifzug durch den Odenwald

Wenn Chris Keylock im Labsal in Michelstadt kocht oder Kochkurse leitet, beginnt sein Tag in der Regel mit dem Wareneinkauf. Dabei setzt er vor allem auf regionale Produkte der Saison und Produzenten, die er persönlich kennt. Wir haben ihn auf seiner morgendlichen Einkaufstour begleitet und uns damit auf eine kulinarische Entdeckungsreise vor der eigenen Haustür begeben.

weiterlesen

Einer von hier

Patrick Hofmann, Betriebsleiter der Molkerei Hüttenthal
Patrick Hofmann, Betriebsleiter der Molkerei Hüttenthal

Seit 2005 arbeitet Patrick Hofmann in der Molkerei Hüttenthal und trotzdem ist er jetzt der Neue – der neue Betriebsleiter der Molkerei. Wir haben uns mit ihm mal auf einen Humpen Buttermilch getroffen.

weiterlesen

Walnusswein

Ein regionaler Aperitif aus grünen Walnüssen
Grüne Walnüsse aus dem Odenwald für Walnusswein

Die Grundzutaten sind grüne Walnüsse, Rotwein und ein ordentlicher Schuss Obstbrand – daraus entstehen im Perigord der „vin de noix“ und in Italien der „vino alle noci“.  Und da alles, was rein muss auch für Südhessen typisch ist, probieren wir das jetzt auch mal aus. Und machen unseren eigenen Walnusswein.

weiterlesen

Alles Super!

Die Milchzapfanlage in der Molkerei Hüttenthal
Molkerei_Hüttenthal_

Keine Frage: Plastikmüll muss vermieden werden. Doch während sich die Brüsseler EU-Kommission dabei an einen – nein, nicht Strohhalm, sondern an einen Trinkhalm aus Plastik – klammert, um von der Ohnmacht gegenüber der Industrie und von der eigenen Ideenlosigkeit abzulenken, wird man anderswo einfach schon mal aktiv – zum Beispiel im Odenwald bei der Molkerei Hüttenthal – und setzt dabei auf die Akzeptanz der Kunden.

weiterlesen

Einhundertfünfzig

oder ein Streifzug durch die Vergangenheit
Modell der Villal Haselburg

Heute posten wir zum einhundertfünfzigsten Mal. Wir haben inzwischen jeden Monat zwischen drei- und viertausend Visits auf der Seite und auf Facebook sind es jede Woche einige Tausend, die sehen, was wir so verzapfen. Und insbesondere auf Instagram wird deutlich, dass unsere Beiträge nicht nur regional gesehen werden. Gönnen wir uns zum Jubiläum einen Ruhetag und lassen uns auf den Spuren der Vergangenheit durch die Region treiben.

weiterlesen

Ohne viel drum rum

Unverpackt Darmstadt
Unverpackt Darmstadt

Die „Unverpackt-Idee“ ist eigentlich ganz einfach. Du bringst deine eigene Verpackung mit zum Einkaufen. Leer, versteht sich. Dort füllst du das Mehl, die Bohnen oder was du gerade brauchst hinein. Dann wird gewogen, du zahlst nur die Menge, die du eingefüllt hast und – du hast null Gramm Verpackungsmüll erworben, den du sonst ja mitzahlst.

weiterlesen

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben