Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Endlich! Gutes. Einkaufen

Der Online-Shop für Spezialitäten aus Hessens tiefem Süden
Endlich! Gutes. Einkaufen im Web

Liebe geht durch den Magen, heißt es ja bekanntlich – auch die Liebe zur Region, finden wir. Die teilen wir schon immer mit den Besuchern unseres Blogs in Form von Bildern und Texten. Und jetzt auch durch die Produkte in unserem Online-Shop.

Es war so Ende 2014, als wir beschlossen, uns auf eine abenteuerliche Reise durch den Odenwald und entlang der Bergstraße zu begeben und der regionalen Kulinarik auf die Spur zu kommen. Wir, das sind heute Michael Frank, Chris Keylock und ich, Thomas Hobein.

Seitdem haben wir viele Menschen getroffen, ihre Erzeugnisse probiert, ihre Gedanken und Ideen aufgenommen. Mehr als einmal pro Woche haben wir in unserem Blog Endlich! Gutes. darüber berichtet.

Dabei reifte – sozusagen wie von selbst – ein Plan. Ein Plan, nicht nur darüber zu berichten, sondern das „Endlich Gute“ anzubieten. Oder anders ausgedrückt, die verbal und visuell geschilderten Erlebnisse für unsere Leserinnen und Leser „probierbar“ zu machen. So richtig und in echt. Ausgewähltes findet ihr deshalb jetzt nicht nur auf dem Michelstädter Weihnachtsmarkt an unserem Stand, sondern ab jetzt auch hier im Shop.

 

Der Endlich! Gutes. Shop hat eine klare Ausrichtung

 

Endlich! Gutes. Icons

 

Wenn sich Verantwortung, Vernunft und Qualitätsanspruch in der Liebe zu besten Produkten manifestieren, schmeckt es gleich doppelt lecker, also mindestens.

Das ist der Maßstab, den wir anlegen, wenn wir die regionalen Lebensmittel aus dem Odenwald und von der Bergstraße auswählen, die wir euch in unserem Shop anbieten. Und dabei gehen wir genau so vor wie bei unserer Berichterstattung. Was uns nicht passt, gibt es nicht. Also findet ihr hier nur Produkte, die wir auch selbst essen und trinken. Von denen wir genau wissen, wo sie gemacht wurden. Und vor allem vom wem.

 

Von neuen und alten Ideen, Lebensmitteln und Getränken

 

 

Darüber hinaus entdeckten wir ungenutzte Potenziale. Produkte, die es einfach nicht gibt, aber geben sollte. Qualitativ Hochwertiges im Verborgenen, das nur ein wenig Marketing und erweiterten Vertriebshorizont braucht, um öffentlich gewürdigt zu werden. Traditionelles und Bewährtes, das nur mit ein wenig Zukunft gewürzt werden muss, um seinen Platz im Hier und Jetzt zu finden. Diesen leckeren, wichtigen Dingen widmen wir uns in Zusammenarbeit mit unseren Partnern und präsentieren euch die Ergebnisse unter diesem Label.Wir beginnen mit dem Odenwälder Kochkäs’ aus der Dose und dem bei Vollmond geschleuderten Waldblütenhonig aus dem Himbächel-Tal. Weitere Produkte sind in Vorbereitung.

 

Niemand ist eine Insel

Das hat der Herr Simmel mal auf die Titelseite eines seiner Bücher drucken lassen. Recht hat er gehabt, der Herr Simmel. Deshalb sei an dieser Stelle auch noch einmal allen gedankt, die ihr unter „Empfehlungen“ auf unserer Website findet. Das sind nämlich diejenigen, die erkannt haben, dass für die Region nix läuft, wenn man selbst nix tut oder die fördert, die etwas tun. Und das sind dann auch erstaunlicher Weise die, deren Produkte den Kern unseres Shop-Sortiments ausmachen.

In Bezug auf unseren Shop sei dabei insbesondere die Privat-Brauerei Schmucker aus Mossautal erwähnt, ohne die es diesen Shop überhaupt nicht gäbe.

Und, Leute, wir werden bemerkt – gerade außerhalb der Region. Die meisten Zugriffe auf unsere Aktivitäten kommen aus Darmstadt, Frankfurt, Berlin und Hamburg (in dieser Reihenfolge) – nicht etwa aus der Mitte des Odenwaldes.

Von „außerhalb“ kommt auch Unterstützung: Das Design für unser neues Packaging und das Label haben Marcus Goldemann und Bernhard Meyer von „Burningpony“ in Frankfurt entwickelt. Für uns. Für euch in der Region. Vielen Dank dafür.

 

Bestellt , aber nicht abgeholt?

So, sollte da draußen zwischen Main und Rhein, zwischen Heidelberg und Darmstadt noch ein/e Erzeuger/in regionaler Leckereien sich aufgerufen fühlen mit seinen/ihren Produkten in unserem Shop vertreten zu sein, sollte er/sie sich einfach bei uns melden. Wenn es denn schmeckt, von hier ist und mit Grips und Verantwortungsgefühl gemacht ist, stehen die Chancen gut, wenn nicht gar besser.

Und natürlich geht unsere nebenberufliche Reise weiter. Es bleibt abenteuerlich. Denn da wartet im Odenwald und an der Bergstraße noch so viel Gutes auf uns. Und auf euch: Also lest, schaut und probiert. Wir jedenfalls geben auch in Zukunft bei allem 100%, sogar bei Tiernahrung.

(Beim Schreiben u. a. gehört: „Mr. Blue Sky“vom Electric Light Orchestra. Das ist der Song, zum dem Baby Groot in dem Film „Guardians oft the Galaxy Vol.2“ tanzt … ihr wisst schon)

 

 

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben