Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße
Reichelsheim

In der Herrnmühle

Eine der letzten ihrer Art

Im ländlichen Südhessen brauchten die Bauern früher nicht unbedingt Bäcker, um ihr Brot zu backen, aber Müller, die ihr Getreide dafür zu Mehl mahlten. Also zog sich ein Netz von Mühlen durch die Region, die ihre Energie zum Mahlen aus der Kraft des Wassers gewannen. Heute – im Zeitalter riesiger Industriemühlen und Einheitsgetreide – hat es sich aber fast überall an Modau und Gersprenz ausgeklippklappt. Fast. Eine der letzten Wassermühlen ihrer Art wird am Mergbach, einem der Quellflüsse der Gersprenz, von der Familie Feick betrieben. Es ist die Herrnmühle in Reichelsheim.

weiterlesen

Das pure Vergnügen

Die Beerfurther Schokoladenhasen der Marke Eberhardt

Hochwertigen Rohkakao, Zucker und Milch – mehr braucht man nicht für Osterhasen aus edler Vollmilchschokolade. Außer natürlich große Erfahrung in der Herstellung, Leidenschaft für gute Zutaten und das nötige Selbstbewusstsein, um den richtigen Weg zu gehen und nicht den schnellen. Das alles haben wir in Reichelsheim-Beerfurth gefunden. Bei der Firma Eberhardt.

weiterlesen

Die Trepp nuff unn dann rechts

Ein kurzer Besuch der Lebkuchenbäckerei Baumann in Beerfurth

Es waren wohl die Franzosen, die während eines längst vergessenen Krieges, diese Gebäckspezialität in den Odenwald brachten. Die Franzosen gingen wieder, der Lebkuchen blieb. Und in Folge dessen entstanden sechzehn Lebkuchenbäckereien in der Region. Davon ist wenig geblieben. Doch die älteste der Bäckereien feuert in der Vorweihnachtszeit den Ofen an. Denn bei den Baumanns in Reichelsheim-Beerfurth wird seit 1785 Lebkuchen gebacken und ein Ende ist nicht abzusehen.

weiterlesen

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben