Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Walnusswein

Ein regionaler Aperitif aus grünen Walnüssen
Grüne Walnüsse aus dem Odenwald für Walnusswein

Die Grundzutaten sind grüne Walnüsse, Rotwein und ein ordentlicher Schuss Obstbrand – daraus entstehen im Perigord der „vin de noix“ und in Italien der „vino alle noci“. Und da alles, was rein muss auch für Südhessen typisch ist, probieren wir das jetzt auch mal aus. Und machen unseren eigenen Walnusswein.

 

Unsere Erfahrung mit grünen Walnüssen haben wir ja bereits gemacht. Die Nüsse müssen noch weich und innen noch weiß sein. Wenn sie hart und holzig sind, ist es zu spät. Deshalb gilt in der Region die Regel, dass die Nüsse unbedingt vor dem 24. Juni geerntet werden müssen.

Grüne Walnüsse aus dem Odenwald für Walnusswein

Wer liest ist ganz weit vorne

Ich hatte von diesem Aperitif namens „vin de noix“ noch nie gehört und bin erst darauf gestoßen als ich Martin Walkers Perigord-Romane um „Bruno, Chef de police“ gelesen habe. Die entscheidenden Zutaten sind doch auch typisch für Odenwald und Bergstraße dachte ich so bei mir und schlug vor, dass wir das mal ausprobieren. Also haben wir von der Ernte, die wir für den Ansatz unserer „Schwarzen Nüsse“ gepflückt haben, einige abgezweigt, um unseren Walnusswein-Versuch zu wagen.

 

Zwei Ansätze

Zutaten für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

Da wir ja nun gar nicht wissen, was dabei herauskommt, haben wir uns für zwei Varianten entschieden, die sich durch den Rotwein unterscheiden. Für den ersten Ansatz verwenden wir einen Dakapo von Hanno Rothweiler und für den zweiten einen Dornfelder der Odenwälder Winzergenossenschaft. Der Johannisbeerengeist für beide Varianten stammt aus der Brennerei „Zum Kreiswald“.

Gewürze für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

Die Rezeptur ist abgeleitet von einigen Vorschlägen im Internet, ergänzt durch unsere kulinarische Intelligenz – mal sehen, wie weit wir damit kommen.

  • 28 grüne große Walnüsse
  • 2,5 l regional-typischer Rotwein
  • 300 ml Johannisbeerengeist oder ein anderer Obstbrand
  • 300 g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • die Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 Zimtstangen
  • 10 Pimentkörner
  • 4 Gewürznelken
  • eine ordentliche Prise frisch geriebener Muskatnuss

 

So haben wir’s gemacht

Der fertige Ansatz für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

Zuerst haben wir die grünen Walnüsse gründlich abgewaschen und abtropfen lassen; die Enden der Nüsse abgeschnitten und anschließend die Nüsse geviertelt. Wenn ihr es nachmachen wollt – denkt daran, Gummihandschuhe zu tragen, sonst rennt ihr wochenlang wie ein Kettenraucher mit braunen Fingern durch die Gegend.

Gewürze für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

Für die zwei Versionen sind die oben aufgeführten Zutaten – ohne die Walnüsse –auf zwei große Einmachgläser verteilt worden, eins mit Dakapo aufgefüllt und eins mit Dornfelder. Dann haben wir alles so lange umgerührt, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Der fertige Ansatz für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

Abschließend haben wir die Nussviertel auf beide Ansätze verteilt, die Gläser verschlossen und auf die Fensterbank in meiner Küche gestellt. Dort stehen sie jetzt in der prallen Sonne für eineinhalb bis zwei Monate (hier variieren die verschiedenen Rezepturen sehr stark). So weit so gut.

Der fertige Ansatz für Walnusswein aus dem Odenwald mit Bergsträßer Wein

 

Wie es weitergehen soll

Der Plan ist, nach den eineinhalb bis zwei Monaten die Ansätze durch Kaffeefilter zu sieben, zu probieren und vielleicht durch die Zugabe von Wein, Obstbrand oder Zucker so zu verfeinern, wie es uns gefällt. Dann werden wir den Walnusswein in Flaschen abfüllen, verschließen und für ein bis drei weitere Monate an einem kühleren, dunklen Platz ziehen lassen. Außer – wir werden ungeduldig.

Und dann … dann werden wir euch berichten, ob der Versuch gelungen ist oder nicht. Stay tuned.

Fotos: Thomas Hobein

(Beim Schreiben u. a. gehört: das Album „Guaranteed Niceness“, vom Sonar Kollektiv Orchester)

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare zu “Walnusswein

  1. Ich habe den Versuch 2015 schon erfolgreich durchgeführt – übrigens durch dasselbe Buch inspiriert. Es ist ein sehr süffiger Aperitif für die Gelegenheiten wie im Buch beschrieben entstanden – also eigentlich passend für alle Gelegenheiten ;-).

    Ich bin auf Euren gespannt!

    1. Thomas Hobein

      Ah, gut zu wissen. Wir sind auch gespannt. Noch gestaltet das Licht auf meiner Fensterbank das Getränk. Dann sehen wir weiter. Trinkst du Zeug eigentlich auf Eis. Habe ich als Vorschlag im Netz gefunden, in den Büchern um Bruno aber nicht.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben