Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

Der Apfel fällt nicht weit vom Lamm

oder Lammkoteletts mit Apfelwein
Lammkotletts aus dem Odenwald mit Apfelweinsauce

Beide sind typische Verteter dieser Region, werden von uns die Pfanne gehauen und verstehen sich deshalb auch auf dem Teller ganz prima. Probiert es aus.

Nicht einmal ein Kilogramm Lammfleisch konsumieren Deutsche im Jahr, dagegen aber rund fünfunddreißig Kilo Schwein. Das muss sich ändern. Und deshalb sagen wir in Anlehnung an ein einst bekanntes Lied: Der Apfel, das Lamm, in der Pfanne … Hurz.

Dabei gibt sich der Apfel in flüssiger Form, einmal leicht und einmal heftig alkoholisiert, seiner Fleischeslust hin. Wir haben drei Lammkoteletts pro Kopf vorgesehen, es kann aber sein, dass ihr deutlich mehr braucht. Ist ja schließlich echt lecker.

  Lammkotletts aus dem Odenwald mit Apfelweinsauce

Eure Einkaufsliste für vier Personen

  • 12 Stck Lammkoteletts, also mindestens
  • 15 g Butter
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 recht ordentlicher Schluck Apfelweinbrand
  • 150 ml Apfelwein
  • 350 ml Lammfond
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Blätter von sechs Stängeln Minze

 

Habt ihr schon die Pfanne heiß?

Zerlasst die Butter in der Pfanne dünstet die Schalotten darin glasig an. Gießt den Apfelbrandwein an und lasst ihn fast ganz einkochen. Dann rührt ihr den Apfelwein und etwa ein Drittel der Minzblätter ein. Diesen Sud lasst ihr auf ein Drittel einkochen. Gebt jetzt die Reduktion durch ein Sieb, so dass die Minzblätter herausgefiltert werden. Lasst die gefilterte Flüssigkeit  dann einige Zeit ziehen, vermischt sie dann mit dem Lammfond und reduziert alles auf die Hälfte der Menge. Jetzt gebt ihr Sahne, Salz und Pfeffer dazu und lasst das Gemisch köcheln bis eine feine Sauce entsteht.

Stellt die Sauce warm und kümmert euch um die Lammkoteletts. Dazu gebt ihr das Öl in sehr heiße Pfanne. Darin bratet ihr die kräftig mit Salz gewürzten Koteletts beidseitig scharf an. Das sollte je nach Dicke der Koteletts nicht viel länger als eineinhalb bis zwei Minuten pro Seite brauchen.

Erhitzt schnell die Sauce, gebt die restlichen zerrupften Minzblätter  in die Sauce, schmeckt sie noch einmal ab und serviert sie mit den Koteletts und frischem Pfeffer aus der Mühle.

In Butter gebratene Drillinge sind eine prima Beilage dazu und im Sommer grüne Bohnen, in Butter und Knoblauch geschwenkt. Und ein ordentlicher Apfelwein geht immer – natürlich nur einer aus dem Odenwald oder von der Bergstraße.

Fotografie und Bildbearbeitung: Thomas Hobein

(Beim Schreiben u. a. gehört: All I Really Want von Alanis Morissette)

 

1 Kommentar zu “Der Apfel fällt nicht weit vom Lamm

  1. Fritz

    Klingt lecker !!!

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben