Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße
Weinbau

Solidarische Weinwirtschschaft

Das BioWeingut Feligreno geht neue Wege
Feligreno Gerold Hartmann

Die Idee der Solidarischen Landwirtschaft, kurz SoLaWi, gewinnt langsam aber stetig an Bedeutung. Weltweit schließen Erzeuger und Verbraucher einen nachhaltigen Pakt. Doch was sich für Obst und Gemüse regional immer mehr etabliert, ist im Weinbau noch die absolute Ausnahme. Bundesweit wirtschaften nicht einmal ein Handvoll Winzer nach diesem Prinzip. An der Bergstraße, startet Gerold Hartmann vom Weingut Feligreno als erster damit und ist wieder einmal Vorreiter in der Region.

weiterlesen

Odenwälder Inselperle

Die regionale Weinschorle aus Hessens tiefem Süden
Odenwälder Inselperle, die Weinschorle aus Hessens tiefem Süden

Die Idee war einfach. Und das Ergebnis schmeckt nach Heimat – aber prickelnd frisch. Denn hier treffen sonnenverwöhnte Weine der Odenwälder Weininsel auf bestes Quellwasser aus dem tiefen Brunnen der Privat-Brauerei Schmucker in Mossautal – anders ausgedrückt: Endlich Gutes aus der Region in einer Flasche. Das perlt in jeder Hinsicht, sage ich euch.

weiterlesen

Zurück in die Zukunft

oder von der Renaissance historischer Rebsorten

Einst schrieb der nach vorne orientierte Schiller in seinen  Räubern von Sturm und Drang geplagt: Das Neue dringt herein mit Macht. Das stürmt und drängt jetzt auch wieder. Nur ist es das Alte – das alte Vermächtnis historischer Reben. Rund einhundert davon, also quasi ausgestorbene Sorten sind in Heppenheim auf dem „Erlebnispfad Wein und Stein“ wieder gepflanzt worden, als entscheidender Teil der Zukunft des Weinbaus im Zeichen des Klimawandels.

weiterlesen

Tafeltrauben aus Heppenheim

Fast so etwas wie einheimische Exoten
Tafeltrauben aus Heppenheim an der Bergstraße

Jeder Deutsche isst jährlich etwa viereinhalb Kilogramm Weintrauben1, Tafeltrauben um genau zu sein. Und die kommen vorwiegend aus Italien, Griechenland oder Spanien in den Handel, aber auch aus Übersee. In Deutschland ist dagegen der Anbau von Tafeltrauben noch ein zartes Pflänzchen und an der Bergstraße ein noch viel zarteres.

weiterlesen

Einhundertfünfzig

oder ein Streifzug durch die Vergangenheit
Modell der Villal Haselburg

Heute posten wir zum einhundertfünfzigsten Mal. Wir haben inzwischen jeden Monat zwischen drei- und viertausend Visits auf der Seite und auf Facebook sind es jede Woche einige Tausend, die sehen, was wir so verzapfen. Und insbesondere auf Instagram wird deutlich, dass unsere Beiträge nicht nur regional gesehen werden. Gönnen wir uns zum Jubiläum einen Ruhetag und lassen uns auf den Spuren der Vergangenheit durch die Region treiben.

weiterlesen

Wo wir weitere kulinarische Abenteuer erleben